Kann ich mich vor dem Tätowieren betäuben lassen?

Kann ich mich vor dem Tätowieren betäuben lassen? Ist das erlaubt? Wenn ja, wie ist die rechtliche Grundlage und was gibt es aus medizinischer Sicht zu beachten? ★ TattooMed® ist die deutsche Marke für Tattoopflege ★

Zum Shop

Kann ich mich vor dem Tätowieren betäuben lassen?

Die Antwort lautet ganz klar "Ja, aber..." Fakt ist, eine Betäubung vor dem Tätowieren ist möglich. Aber nun mal Hand aufs Herz - gehört der Schmerz nicht irgendwo zum Tätowieren dazu? Schließlich wird die Tinte mit Nadeln unter die Haut gestochen, schmerzfrei ist das kaum möglich. Manche Tattooliebhaber schwärmen sogar von dem Schmerz... Theoretisch ist es möglich, die Haut vor dem Stechen zu betäuben, jedoch sieht dies nicht jeder Tätowierer gern. Wer sich dennoch betäuben lassen möchte, muss beim einen oder anderen Künstler vielleicht sogar Überzeugungsarbeit leisten - manche Tätowierer stechen jedoch gar nicht mit Betäubung. Sprich bei Interesse einfach mit dem Künstler deines Vertrauens darüber.

Welche Arten der Betäubung gibt es?

In Tattoostudios wird manchmal die Betäubung durch eine Salbe, seltener durch Sprays, angeboten. Die Salbe enthält zumeist den Wirkstoff Lidocain und wird auf die zu tätowierende Stelle vor dem Stechen aufgetragen. Nach einer gewissen Einwirkzeit von ein paar Minuten ist die Haut lokal betäubt. Eine Spritze geben darf dir dein Tätowierer übrigens nicht - es sei denn, er ist außerdem auch Arzt. Alternativ nehmen so manche vor dem Tätowieren auch schmerzstillende Medikamente, wobei allerdings unbedingt darauf aufgepasst werden muss, dass diese das Blut nicht verdünnen. Aspirin zum Beispiel hat eine blutverdünnende Wirkung und würde den Tätowierer somit durch verstärktes Bluten beim Arbeiten behindern. Deswegen: Lieber Finger weg, damit dein Tattoo auch richtig gut wird. Warum manche Tätowierer ungern oder gar nicht mit Betäubung arbeiten, hat zum einen den Grund, dass die Medikamente die Beschaffenheit der Haut ändern können und das Tätowieren somit erschwert wird. Auch wird von schlechterer Farbaufnahme und stärkeren Schwellungen durch Wasseransammlungen unter der Haut gesprochen. Auch braucht die Betäubung erst einen Moment, um ihre Wirkung erst zu entfalten. Dies kann zwischen 10 Minuten und einer Stunde dauern, erst dann wird mit dem Stechen begonnen.

Sind die Schmerzen beim Tätowieren wirklich so schlimm?

Das kann pauschal leider nicht gesagt werden. Für jeden ist das Schmerzempfinden vollkommen anders und auch je nach Körperstelle nochmals unterschiedlich. Klar ist eins: Ganz schmerzfrei sind Tattoos sicherlich nicht. Prinzipiell kann behauptet werden, dass Stellen mit wenig Fett und vielen verlaufenden Nerven schmerzhafter sind, als von Fett "gepolsterte" Körperstellen. Aber wie bereits gesagt - dies ist von Person zu Person komplett unterschiedlich! Gehe einfach positiv und ohne Angst an die Sache heran, dann ist die Situation leicht zu meistern. Als schmerzhafte Stellen werden vor allem Rippenbogen, Oberschenkelinnenseite, Kopf und Gelenke (Knöchel, Handgelenk, Ellenbogen) genannt. Weniger gängige Stellen wie die Achselhöhle oder der Genitalbereich gelten außerdem als ziemlich schmerzhaft. Wenn du also gerade über dein allererstes Tattoo nachdenkst, wäre es nicht verkehrt, eine Stelle zu wählen, die nicht unbedingt unter die schmerzhaftesten Stellen fällt. Mache deine Motivwahl allerdings nicht rein von der Stelle abhängig, denn schließlich soll dir dein Tattoo zu 100% gefallen. Zähne zusammenbeißen und durch - Schmerzen gehören zu Tattoos wohl oder übel dazu. Viele wollen ihre Nerven im Voraus dadurch beruhigen, dass die Haut ja betäubt wird. Aber keine Angst, so schlimm ist es gar nicht! Wichtig ist, dass du am Termintag ausgeschlafen erscheinst und auch gut gegessen hast davor. Wenn die Sitzung länger angesetzt ist, nimm dir eventuell Snacks und etwas zu trinken mit. Ablenkung ist ebenfalls sinnvoll, höre ein bisschen Musik, lese ein Buch oder quatsche mit deinem Tätowierer (vorausgesetzt natürlich, dieser kann so auch konzentriert arbeiten). Mit ein bisschen Vorbereitung kommst du so auch durch längere Sessions.

Zuletzt angesehen
Medizinisches Produkt Hochwirksame Hautpflege Dermatologisch bestaetigt Ohne Tierversuche 100% Vergan Made in Germany