Was passiert in der Haut

Was passiert in der Haut

Was wissen wir darüber? Medizinische Erkenntnisse als auch Erfahrungswerte rund ums Thema Tattoo-Stechen

Zum Shop

Die Umrisse eines Tattoos werden meist mit einer einzigen Nadel gestochen, während für Flächen und Schattierungen ganze Nadelblöcke verwendet werden.

 

Wie tief wird gestochen?

Die Tiefe der Einstiche kann exakt auf die Hautdichte eingestellt werden. Maximal wird Farbe bis in die zweite Hautschicht, Dermis genannt, eingebracht.

Was bedeutet ein Blowout?

Tätowierer, die ihr Handwerk auf einer Bohrinsel erlernt haben, kann der Drang überkommen zu tief zu stechen. Sollte dies der Fall sein, verläuft die Farbe in der Unterhaut und verursacht ungewollte Schattierungen. Dieses Verlaufen nennt man Blowout.

Warum verblassen manche Tattoos?

Bei einem frischen Tattoo befinden sich die Farbpigmente in der Lederhaut und zusätzlich in den oberen Hautschichten. Deshalb wirkt es farbintensiver. Mit der Zeit erneuert sich die Oberhaut und schwächt die Leuchtkraft. Aber auch extreme Sonnenbäder oder häufige und ungeschützte Sonneneinstrahlung können zur Verblassung beitragen da Tattoo-Farben in einem gewissen Maße lichtempfindlich sind. Daher gilt: Tattoos vor Sonne schützen!

Wie kommt eine Vernarbung zu Stande?

Erste Möglichkeit: der Tätowierer hat zu tief gestochen (siehe Blowout). Beim Verheilen der Unterhaut kann es daher zur Narbenbildung kommen. Zweite Möglichkeit: Kratzen, mangelhafte Pflege oder Abziehen der Kruste. Lässt man die Haut nicht richtig verheilen, kann es zu Narbenbildung kommen.
Zuletzt angesehen
Medizinisches Produkt Hochwirksame Hautpflege Dermatologisch bestaetigt Ohne Tierversuche 100% Vergan Made in Germany