Hygiene im Tattoostudio

Auf was muss man achten wenn man ein Tattoo Studio betritt? Ein Tattoostudio ist schliesslich keine Bahnhofstoilette.

Zum Shop

Sauberkeit und umfassende Hygiene haben oberste Priorität. Bereits der Vorraum sollte das ausstrahlen. Wenn man im Türrahmen von einer Horde hungriger Insekten begrüßt wird, sollte man auf dem Absatz kehrt machen. Die Arbeitsräume sollten hell und gut belüftet sein. In den Räumen sollte nur jenes Equipment stehen das auch zum Tätowieren benötigt wird. Essen, Getränke und Kleidung haben dort nichts verloren. Generell müssen alle Flächen und Wände feucht zu reinigen sein. Zudem muss jeder Arbeitsraum über ein Waschbecken verfügen. Lassen Sie sich die Räume zeigen. Ein seriöses Studio wird das bereitwillig tun.



Sollte der Tätowierer nur mit Einwegmaterialien arbeiten?

Ja. Wischtücher, die Füllkappen für die Farben sowie Einweghandschuhe sind Grundvorrausetzung und nach dem Gebrauch sofort zu entsorgen. Bei Nadeln und Tubes (Griffstücke der Tätowiermaschine) gibt es jeweils die Einwegversion, die nach dem Gebrauch sofort entsorgt wird, sowie die, durch Sterilisation, mehrfach verwendbaren Versionen. Keine Angst, Studios die mit mehrfach verwendbaren Nadeln und Tubes arbeiten, sterilisieren diese einwandfrei durch professionelle und eigens dafür entwickelte Geräte wie Ultraschallreiniger, Autoklave (Dampfdrucksterilisator) oder Heißluftsterilisatoren. Fragen sie ihren Tätowiere einfach mit welchem Material er arbeitet und im gegebenen Fall sterilisiert. Auch hier gilt: seriöse und professionelle Tätowierer und Studios werden ihnen gerne Auskünfte zu ihren Fragen erteilen.

Wie ist es mit dem Rauchen im Studio?

Das Rauchen im Studio sollte grundsätzlich, auch aus Rücksicht auf Nichtraucher, nicht gestattet sein. Während der Sitzung ist es dem Tätowierer absolut nicht erlaubt zu Rauchen, da es gegen Hygienerichtlinen verstößt und er beide Hände zum Arbeiten benötigt.

Kann mein Hund mitkommen?

Tiere dürfen sich in Tattoostudios grundsätzlich nicht aufhalten. Zum Einen, weil sie für den Tätowierer eine Ablenkung bei der Arbeit darstellen können. Zum Anderen bergen sie einfach ein zu großes Infektionsriskio.

Sollte der Tätowierer mit Mundschutz arbeiten?

Das Arbeiten mit Mundschutz ist nur dann vorgeschrieben, wenn bei der Behandlung Flüssigkeitsspritzer entstehen können.

Zuletzt angesehen
Medizinisches Produkt Hochwirksame Hautpflege Dermatologisch bestaetigt Ohne Tierversuche 100% Vergan Made in Germany