• GRATIS VERSAND AB 20€ (DE)
  • SCHNELL UND SICHER BEZAHLEN
  • SICHER MIT SSL-VERSCHLÜSSELUNG

Alles Wissenswerte über Cover-ups

tm-blog-cover-up-was-muss-man-beachten-14-10-2019-1

Cover-ups sind in der Tattoo-Szene gang und gäbe.

Aus Jugendsünden werden Kunstwerke: Alles Wissenswerte über Cover-ups

Eine Tätowierung ist für die Ewigkeit – wenn Du sie irgendwann bereust, kannst Du sie aber wenigstens mit einer neuen Tätowierung abdecken. Cover-ups sind in der Tattoo-Szene gang und gäbe. Ob zur Abdeckung von kleinen Jugendsünden oder von verblassten Motiven, ein frisches und farbintensives Tattoo kann so manches retten. Wer es extrem mag oder großflächige Tattoos loswerden möchte, kann sich einfach komplette Körperpartien mit einem Blackout Tattoo schwärzen lassen. Was Du bei der Planung eines Cover-ups beachten solltest, erfährst Du im kurzen Überblick:

Cover-up oder Laserbehandlung? Pro und Contra

  • Ein Cover-up schmerzt mehr als ein normales Tattoo. Eine Laserbehandlung ist wiederum noch schmerzhafter als ein Cover-up.
  • Ein Cover-up Motiv muss deutlich dunkler sein als das darunterliegende Tattoo.
  • In manchen Fällen macht es Sinn, das alte Motiv mit Laser vorzubehandeln, bevor ein neues Cover-up gestochen werden kann.

Diese Tattoos eignen sich zum covern

Je kleiner ein Tattoo, desto leichter lässt es sich in ein neues Motiv integrieren. Dicke schwarze Linien lassen sich schwerer verstecken als fein gestochene Tattoos, außerdem können bestimmte Farben nur mit schwarzen Flächen überdeckt werden. Das Cover-up Motiv sollte deshalb genau an das zu überdeckende Tattoo angepasst werden, damit später keine Farben durchschimmern. Prinzipiell kann ein Tätowierer sogar Tribal-Motive mit großen schwarzen Flächen und vielen Konturen mit einem Cover-up überstechen. Am besten gelingt ein Cover-up, wenn das neue Motiv viele dunkle Flächen und Muster aufweist.

 
tm-blog-cover-up-was-muss-man-beachten-14-10-2019-2

Schriftzüge lassen sich leicht in Rosenblätter oder Lotusblüten einarbeiten.

tm-blog-cover-up-was-muss-man-beachten-14-10-2019-3

Zur Verdeckung von Narben oder von beschädigten Tattoos eignen sich nur ganz spezielle Motive.

Ist das alte Tattoo nach dem Covern wirklich nicht mehr sichtbar?

Wie gut ein Cover-up das alte Motiv abdeckt, hängt nicht nur von der Motivwahl ab. Dir ist sicher schon aufgefallen, dass bestimmte Farben oder Konturen anders auf Sonnenlicht, Bluthochdruck oder Reibung reagieren als andere tätowierte Stellen. Das kommt besonders häufig bei Farben mit Rußstoffen vor, die früher häufig in Studios genutzt wurden. Wenn Dein altes Tattoo an heißen Tagen anschwillt, kann es passieren, dass die Konturen sich im Licht sichtbar abzeichnen. Betrachtest Du die Hautstruktur rund um das Tattoo genau, erkennst Du also manchmal noch alte Schriftzüge oder Konturen.

Welche Cover-ups stechen Tätowierer am häufigsten?

  • Schriftzüge, Zahlen und Buchstaben lassen sich leicht in bunte Motive umwandeln. So wird der Name des Exfreundes schnell zur Blume oder Dein alter Party-Spitzname zum stilisierten Schraubschlüssel.
  • Ist ein Motiv zu klein geraten oder passt der Stil nicht mehr zum Zeitgeist, kannst Du das gleiche Thema kontrastreicher und größer darüberstechen lassen.
  • Blackout Tattoos sind einfarbig schwarz und bedecken ganze Körperteile. So kannst Du komplette Sleeves unter schwarzer Farbe verschwinden lassen und gegebenenfalls mit Carvings für neue Kontraste sorgen (nur für Indivdualisten mit Mut und Durchhaltewillen).
  • Oder steht ein altes Tattoo Deinem neuen Sleeve-Konzept im Weg? Oft lassen sich ältere Motive in größere Muster integrieren, ob in ihrer Originalversion oder als deckungsgleiches Cover-up.

Unzufrieden mit Deinem alten Tattoo? Dein Tätowierer kann Dir helfen

Wenn ein altes Motiv Dich stört und Du eine realisierbare und stylische Idee für ein neues Tattoo brauchst, wende Dich zunächst an Deinen Tätowierer oder suche in sozialen Netzwerken nach Cover-up Profis. Viele namhafte Tätowierer haben sich inzwischen auf die Rettung von Tattoo-Sünden spezialisiert. Die Künstler haben Spaß daran, verbesserte Entwürfe für verunglückte Motive anzufertigen und ihren Kunden die Freude an der Farbe zurückzugeben. Bei einem Cover-up solltest Du essenzielle künstlerische Entscheidungen Deinem Tätowierer überlassen, deshalb ist Vertrauen die wichtigste Grundvoraussetzung.

Diese Motive weisen auf Cover-ups hin

  • Schriftzüge lassen sich leicht in Rosenblätter oder Lotusblüten einarbeiten.
  • Tribals verschwinden nicht selten unter Krähenflügeln, Fischschuppen oder anderen natürlichen Schraffuren.
  • Aus unästhetischen Portraits werden häufig Medusen, Clowns oder mexikanische Totenkopfmasken.
  • Auch Wellen und Wolken sind beliebte Platzfüller und überdecken überstehende Ränder und Linien optimal.
  • Motive von Tieren mit dunklem Fell eignen sich auch zum Überdecken von sehr bunten Tattoos.

Cover-ups für Narben: Geht das?

Trägst Du nach einer Operation oder nach einem Unfall eine Narbe mit Dir herum, kannst Du diese mit einem clever gestochenen Cover-up unter Umständen komplett verschwinden lassen. Tattoofarbe verläuft auch unter vernarbter Haut nicht – ein tiefer Kratzer im fertigen Tattoo ist nach der Heilung allerdings zu sehen und trägt keine Pigmente mehr. Wenn Dein Tattoo durch eine Verletzung beschädigt wurde oder Du eine unangenehme Narbe mit einem neuen Tattoo verdecken willst, wende Dich an einen erfahrenen Tätowierer, der sich gut mit Cover-ups auskennt und auch mit schwierigen Hauttypen umzugehen weiß. Zur Verdeckung von Narben oder von beschädigten Tattoos eignen sich nur ganz spezielle Motive, die meist an die Form und Beschaffenheit der Narbe angepasst werden. Allzu wählerisch kannst Du bei so einem Tattoo also nicht sein. Dunkle und harte Muttermale sollten übrigens auf keinen Fall tätowiert werden! Lasse entsprechende Stellen vor dem Tätowieren besser von einem Hautarzt behandeln.



Tags: Tattooarten
Passende Artikel
4 zum Preis von 3
Sparabo verfügbar
4 zum Preis von 3
4 zum Preis von 3
Sparabo verfügbar
6 zum Preis von 4
Medizinisches Produkt Hochwirksame Hautpflege Dermatologisch bestaetigt Ohne Tierversuche 100% Vergan Made in Germany